09.03.2019 - Die Bert-Engel-Show

Matthias Brodowy

Bert Engel wusste sein Publikum in der Martin-Luther-Kirche zu bezirzen. Neben ihm sein Azubi Matthias Brodowy. Und hinter sowie in ihm Detlef Wutschik. Denn Bert Engel ist eine Klappmaul-Puppe.

Detlef Wutschik und Matthias Brodowy boten wieder einen Mix zwischen Puppentheater und Kabarett. Das Ergebnis war ein Theatererlebnis mit Puppen, jeder Menge guter Musik und trotz dritter Zähne sehr viel Biss.

Detlef Wutschik schnallte sich den agilen Greis Bert Engel vor den Leib und erweckte ihn mit liebevoller Detailliertheit zum tragikomischen Leben. An Bert Engels Seite sang und spielte Matthias Brodowy, der seinem großen Vorbild kurz die Ahlemannen, also die, die aus Ahlem kommen, und wo alle Mann da sind, vorstellte.

Wutschik und Brodowy verstanden es wunderbar, die Puppen zum Leben zu erwecken. Zum Beispiel die zwei Ratten Frank und Sam als das wahre „Rat Pack“, das die Gäste in die Pause entließ: „Dann könnt Ihr mal uff Klo jehn, und wir gucken, wat dabei für uns unten raus kommt…“

Weitere Gäste waren die Würgeschlangen Nicole und Robbie mit ihrer herrlichen Interpretation von „Something stupid“, der große Magier Fauxpas, die auf alles pfeifende Ilse Werner sowie der echte Hamburger Jung Werner Momsen.

Mit „Ich werden heute Nacht von Ihnen träumen“ verabschiedete Bert Engel, der an diesem Abend mal wieder bewies, dass man auch mit Stützstrümpfen stilvoll steppen kann, die Ahlemannen in die Nacht.

Karin Lehmann

Fotos von Horst Hildebrandt