Konzept des Cafés

Unser Video

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Idee und das Konzept des Cafés Faire Bohne mit diesem Video:

Idee

Die Idee unseres Projektes ist, mit einem Café einen gemütlichen und kommunikativen Treffpunkt für Menschen im Stadtteil zu bieten. Das ökofaire Angebot des Cafés und dessen Präsentation soll einer breiten Öffentlichkeit des Stadtteils den Gedanken des Ökofairen Handels nahe bringen.

Räumlichkeiten

Das Café befindet sich in der weitgehend verglasten Vorhalle der Martin-Luther-Kirchengemeinde. Im Sommer lädt zusätzlich ein großer Gemeindegarten zum Sitzen unter Bäumen und Spielen an den Außengeräten des ansässigen Kindergartens ein. Bei schlechtem oder kaltem Wetter steht den Kindern der Gemeindesaal mit Spielzeug zur Verfügung. Das Café ist ebenerdig und verfügt über ein behindertengerechtes WC. Die Einrichtung bzw. das Geschirr ist in des Farben unseres Logos gehalten. Der Cafétresen wurde von der ASG Jugendwerkstatt unseres Stadtteils konstruiert und gebaut.

Team

Das 15-köpfige Caféteam umfasst eine Alterspanne von 16-55 Jahren. Die Mitglieder haben unterschiedliche Arbeitschwerpunkte z.B. Cafédienste, Faire-Bohne live, Öffentlichkeitsarbeit, Kuchenkoordination etc. Zusätzlich stehen auf der Kuchenbackliste zur Zeit ca. 30 Backwillige aus dem Stadtteil. Außerdem backt eine türkische Frauengruppe wöchentlich einen Kuchen.
Begleitet wird das Team von der Diakonin der Kirchengemeinde.

Besucher und Besucherinnen

Im Innenbereich verfügt das Café über 30 Sitzplätze und wird während einer Öffnungszeit von durchschnittlich 50 Menschen besucht. Außerdem ist es monatlicher Treffpunkt von zwei Stadtteilinitiativen. Die Besucherstruktur ist gut durchmischt. Es werden verschiedene soziale Schichten und eine Altersgruppe vom Säugling bis zum Achtzigjährigen, erreicht.
Auch TeamerInnen der Ev. Jugend treffen sich unverbindlich in den Öffnungszeiten und bieten darüber hinaus spontan ihre Hilfe an.

Öffnungszeiten

Das Café ist donnerstags von 15-18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus auch bei besonderen Veranstaltungen, wo es dann im abendlichen bzw. nachmittäglichen Bereich ein zusätzliches Angebot bietet.

Faire Preise

Unser Café und die Veranstaltungen der „Fairen Bohne live“ kann man sich auch mit schmalerem Geldbeutel eher oder öfter leisten. Das ist uns wichtig, da wir ein Angebot für alle Menschen im Stadtteil sein wollen und das Wort „fair“ bei uns damit auch vor Ort eine Bedeutung bekommt. Möglich sind diese fairen Preise durch das ehrenamtliche Engagement, die Kuchenspenden und keine zusätzlich anfallenden Mietkosten.

Faire Bohne live

Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten organisiert das Caféteam unter der Reihe „Faire Bohne live“ ca. 4 -5 Sonderveranstaltungen im Jahr, die sich mittlerweile als Publikumsmagnet entwickelt haben und von denen das Café mit wachsendem Besucherkreis profitiert. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen lag bis jetzt im musikalischen und kabarettistischen Bereich. Angedacht ist, wie im Kabarett schon geschehen, dem inhaltlichen Aspekt der „Ökofairen Beschaffung“ in dieser Reihe mehr Gewicht zu geben.

Öffentlichkeit

Vertreter des Cafés Faire Bohne wurden zu dem Aktionstag RIO+20 im Deutschen Bundestag eingeladen.